Tochterunternehmen

Um eine größtmögliche Vielfalt an Arbeitsplätzen anbieten zu können, wurden die Tochterunternehmen HaWe-Integra und STArQ für Menschen gegründet.

HaWe-Integra

Die HaWe-Integra wurde 2002 als Integrationsbetrieb gegründet, um Menschen mit Behinderung den Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ebnen.

Oberstes Ziel ist die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Dabei geht es vor allem um Menschen, deren Behinderung sich im Berufsleben besonders nachteilig auswirkt oder die in einer Werkstatt für behinderte Menschen auf einen Arbeitsplatz im allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet wurden. Eine weitere Zielgruppe sind schwerbehinderte Schulabgänger, die nur dann Aussicht auf einen Arbeitsplatz haben, wenn sie zuvor an einem Integrationsprojekt teilgenommen haben und dort weiter qualifiziert worden sind. Diesen Menschen bietet die gemeinnützige GmbH Beschäftigung auf Arbeitsplätzen des allgemeinen Arbeitsmarktes und arbeitsbegleitende Betreuung.

Zur HaWe-Integra gehört die Gärtnerei Blumen Hartwig in Northeim. Das Angebot umfasst frische Schnittblumen und Topfplanzen sowie passende Geschenkartikel. Neben der modernen und klassischen Floristik gehören Blumengestaltungen zu jedem Anlass zum Angebot der Gärtnerei, z.B. Brautschmuck, Tischdekorationen und Trauerfloristik.

Das gemeinnützige Unternehmen STArQ für Menschen bietet Qualifizierungsmöglichkeiten für Menschen in besonderen Problemlagen an. Mit verschiedenen sozialpädagogisch ausgerichteten Qualifizierungsmaßnahmen werden sie aktiviert und ihre Vermittlungshemmnisse abgebaut. Dabei ist es wichtig, jeden Einzelnen entsprechend seiner Biographie und seiner Probleme individuell zu unterstützen und seine Stärken zu fördern. Das Job-Center des Landkreises Osterode und die Agentur für Arbeit stellen für die sozialpädagogischen Qualifizierungsmaßnahmen Finanzmittel zur Verfügung. Eine enge Zusammenarbeit gibt es außerdem mit den Harz-Weser-Werkstätten und dem Integrationsbetrieb HaWe-Integra sowie mit vielen anderen Partnern aus Wirtschaft und dem Bildungssektor und vielen Beratungsstellen wie der Sucht- oder der Schuldnerberatung. Auf diese Weise wird jeder Teilnehmer in einem eigenen Netz aufgefangen, das ihn bei der sozialen und beruflichen Wiedereingliederung unterstützt. STArQ schafft durch diese individuellen Qualifizierungs-, Assistenz- und Teilhabeangebote die Voraussetzung für eine nachhaltige Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Bei STArQ für Menschen hat sich außerdem ein Kompetenzzentrum für Migrationsarbeit entwickelt, das den Internationalen Treff, mehrere Beratungsstellen und das Projekt EFi (Elternarbeit + Frühe Hilfen + Migrationsfamilien) umfasst. Menschen mit Migrationshintergrund aus dem Landkreis Osterode erhalten hier vielfältige interessante Angebote, die ihnen die Integration in die Gesellschaft erleichtern. Besonders positiv wirkt sich dabei die enge Verquickung zwischen Seminarangeboten, Migrationsberatung und dem Projekt EFi unter einem Dach in den Räumlichkeiten der STArQ aus.

Der hohe Qualitätsstandard wird ständig geprüft. STArQ für Menschen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.

Weitere Informationen finden Sie unter www.starq-menschen.de.