25.08.2017

Sportivationstag - gelungene Kooperation WfbM Osterode & BBS II

Am 29. August findet der dritte Sportivationstag im Jahnstadion in Osterode statt. Ausgerichtet wird dieses Sport- und Bewegungsfest, bei dem junge Sportler und Kinder mit und ohne geistige Beeinträchtigung, unter anderem um die Abnahme des Sportabzeichen kämpfen, vom Kreissportbund und dem Behinderten-Sportverband Niedersachsen.

Vordere Reihe v.l.n.r.: Tobias Alert, Bastian Schmidt, Lukas Dietrich, Thomas Keck, Stefan Santiago-Toledano, Torben Klapproth

Am 29. August findet der dritte Sportivationstag im Jahnstadion in Osterode statt. Ausgerichtet wird dieses Sport- und Bewegungsfest, bei dem junge Sportler und Kinder mit und ohne geistige Beeinträchtigung, unter anderem um die Abnahme des Sportabzeichen kämpfen, vom Kreissportbund und dem Behinderten-Sportverband Niedersachsen.

Erwartet werden rund 400 Sportler und 150 Betreuer. Osterodes stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Helga Klages, wird nach der Begrüßung um 9:15 Uhr noch viele persönliche Eindrücke sammeln können. Um 9:30 Uhr ist der Beginn der Abnahme des Sportabzeichens und des Spielfestes, die Siegerehrung ist gegen 13:30 Uhr geplant.

Pünktlich eine Woche vorher, konnte am Dienstagnachmittag ein Siegerpodest übergeben werden, dass als Projekt im Rahmen einer Berufsbildungsmaßnahme bei den Harz-Weser-Werkstätten in Kooperation mit der BBS II, gefertigt wurde. Hauptakteure waren hierbei die Beschäftigten des Berufsbildungsbereiches Gebäudetechnik, die während ihrer zweijährigen Ausbildung einmal wöchentlich an einem Vormittag in der BBS II, beschult werden. In seiner Ansprache bedankte sich Werkstattleiter Karsten Dannenberg bei allen Beteiligten und hob die Kooperation des Berufsbildungsbereiches der Werkstatt mit der Berufsschule als besonders positiv hervor. Die Vertreter des Kreissportbundes würdigten die Arbeit und freuten sich über die gelungene Umsetzung ihrer Vorstellungen.