02.08.2017

Verabschiedung FSJ Werkstatt Northeim 2017

Ein Jahr lang, von August 2016 bis Juli 2017, absolvierten insgesamt 12 junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bzw. einen Bundefreiwilligendienst (BFD) bei den Harz-Weser Werkstätten in Northeim.

Ihr Einsatzgebiet war hierbei sowohl die Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung, als auch die HaWeTec, welche vornehmlich Arbeitsplätze für Menschen mit einer seelischen Beeinträchtigung anbietet.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 27. Juli 2017 bedankte sich der stellvertretende Werkstattleiter Peter Lohrengel bei den Freiwilligen für die geleistete Arbeit. Die Freiwilligen haben mit ihrem Engagement und Einsatz dazu beigetragen Menschen mit Beeinträchtigung die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.

Fest stand für alle Teilnehmer, dass sie in diesem Jahr viele unterschiedliche Erfahrungen machen konnten, auf die sie in ihrem zukünftigen Leben sicherlich zurückgreifen können. Die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung erlebten die Freiwilligen als sehr bereichernd. Für einige Teilnehmer hat der Freiwilligendienst entscheidend zur Berufsfindung beigetragen und sie streben nun eine Ausbildung bzw. ein Studium im sozialen Bereich an.

Verbunden war die Verabschiedung mit einem kleinen Kaffeetrinken und den besten Zukunftswünschen für jeden Einzelnen. Alle Freiwilligen erhielten ein kleines Abschiedsgeschenk als Erinnerung an ihre Zeit bei den Harz-Weser-Werkstätten.

 

Aktuell gibt es ab dem 01.09.2017 noch freie FSJ-Plätze in der Werkstatt Northeim. Bei Interesse kann man sich direkt an Marcel Gründel wenden (Telefon 05551 9858-69).